"Tiefes Zeug" - Podcast von und mit Anastasia Umrik

Über diesen Podcast

In einer Welt voller Hektik, Unruhe und innerer Zerrissenheit dient dieser Podcast dem Gegengewicht. Hier geht es in die Tiefe des Herzens und um Themen, die uns alle im Kern berühren. Es ist die allumfassende Weisheit, für die selten Worte gefunden werden können und die dennoch in uns allen existiert. Wir wissen zu jedem Zeitpunkt ganz genau was wahr ist und was nicht. Wenn wir uns trauen uns selbst besser zuzuhören. Oder: Zu fühlen.

In diesem Podcast geht es um den unvermeidbaren Neubeginn, den Wandel und um Techniken diesen souverän zu bestreiten. Es geht um die Facetten der inneren Heilung und die ersehnte Ruhe in dem Sein. Ich spreche über die Suche nach sich selbst und den eigenen Weg, das Scheitern, das Zurückgehen, das Kaputtlachen und das Resignieren. Mal sind es Solo-Folgen, mal sind es Gespräche mit Menschen, die uns neue Ideen und Input geben werden, so, dass wir am Ende der Folge ein Gefühl von Leichtigkeit, Sanftheit zu sich selbst oder einen tiefen Frieden spüren. Die Gewissheit, dass alles okay ist, wie es ist.

Es geht nicht um die Utopie des uneingeschränkten Glücks. Nein, wir können nicht alles haben, nicht alles sein, uns liegt die Welt eben nicht einfach so zu Füßen. Es geht hier um den möglichen Umgang mit herausfordernden, neuen Situationen. Mit Schmerz, mit Trennung, mit Verzweiflung. Und auch mit dem Glück. Denn das lernen wir noch weniger: Wie bin ich richtig zufrieden mit mir selbst?

Gemeinsam mit den den Hörer*innen widmen wir uns der Frage: Wer sind wir, wenn uns keiner zuschaut? Und wer möchten wir im Leben gewesen sein?

Der Podcast wird initiiert von Anastasia Umrik, die als Coach, Rednerin und Autorin in Hamburg arbeitet. (www.anastasia-umrik.de)

Dieser Podcast wird produziert von

Anastasia Umrik

Abonnieren

Follow us

Flattr us

Über diesen Podcast

In einer Welt voller Hektik, Unruhe und innerer Zerrissenheit dient dieser Podcast dem Gegengewicht. Hier geht es in die Tiefe des Herzens und um Themen, die uns alle im Kern berühren. Es ist die allumfassende Weisheit, für die selten Worte gefunden werden können und die dennoch in uns allen existiert. Wir wissen zu jedem Zeitpunkt ganz genau was wahr ist und was nicht. Wenn wir uns trauen uns selbst besser zuzuhören. Oder: Zu fühlen.

In diesem Podcast geht es um den unvermeidbaren Neubeginn, den Wandel und um Techniken diesen souverän zu bestreiten. Es geht um die Facetten der inneren Heilung und die ersehnte Ruhe in dem Sein. Ich spreche über die Suche nach sich selbst und den eigenen Weg, das Scheitern, das Zurückgehen, das Kaputtlachen und das Resignieren. Mal sind es Solo-Folgen, mal sind es Gespräche mit Menschen, die uns neue Ideen und Input geben werden, so, dass wir am Ende der Folge ein Gefühl von Leichtigkeit, Sanftheit zu sich selbst oder einen tiefen Frieden spüren. Die Gewissheit, dass alles okay ist, wie es ist.

Es geht nicht um die Utopie des uneingeschränkten Glücks. Nein, wir können nicht alles haben, nicht alles sein, uns liegt die Welt eben nicht einfach so zu Füßen. Es geht hier um den möglichen Umgang mit herausfordernden, neuen Situationen. Mit Schmerz, mit Trennung, mit Verzweiflung. Und auch mit dem Glück. Denn das lernen wir noch weniger: Wie bin ich richtig zufrieden mit mir selbst?

Gemeinsam mit den den Hörer*innen widmen wir uns der Frage: Wer sind wir, wenn uns keiner zuschaut? Und wer möchten wir im Leben gewesen sein?

Der Podcast wird initiiert von Anastasia Umrik, die als Coach, Rednerin und Autorin in Hamburg arbeitet. (www.anastasia-umrik.de)

von und mit Anastasia Umrik

Abonnieren

Follow us